Facebook Twitter RSS

Buchtipp: Codewort Rothenburg – Béla Bolten

Ausgestellt am 11. Oktober 2012 vom in Krimi
5(100%) 3 votes

Handlung

Berlin im Frühjahr 1941 – das Nazi-Regime steht kurz vor dem Russlandfeldzug, alliierte Bomber sorgen in den deutschen Städten für Angst und Panik. Inmitten dieses Szenarios lebt der kriegsversehrte Kriminalkommissar (und dadurch auch notgedrungen Mitglied der SS) Axel Daut mit seiner schwangeren Ehefrau Luise und den beiden Kindern.

Inmitten der Kriegswirren versetzt ein Serienmörder, der so genannte S-Bahnmörder, die Stadt in Aufregung und beansprucht nahezu die gesamte Aufmerksamkeit der Berliner Polizei. Doch darüber hinaus wird auch die Leiche einer Prostituierten gefunden, ein Fall für Axel Daut. Denn entgegen der ersten Einschätzung hat dieser Mord weitreichende Konsequenzen, vor allem für die Politik und den Geheimdienst. Für wen arbeitete die Tote? Und was hat es mit dem Edelbordell zu tun, welches nicht einmal die Kollegen der Sitte zu kennen scheinen?

Während Daut also in die tiefen Abgründe der Politik und Kriminalität abtaucht, um den wahren Mörder zu fassen, beginnt seine schwangere Ehefrau nach und nach den Widerstand gegen das Nazi-Regime zu unterstützen.

Fazit

Dem Autor ist es sehr gut gelungen, eine ebenso spannende wie aber auch gefühlsbetonte Geschichte in eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte zu integrieren. Hier wird weder übermäßiger Heldenepos propagiert, noch werden die Unzulänglichkeiten der einzelnen Charaktere unterschlagen. Es geht schlichtweg um Menschen in einer unnatürlichen und menschenfeindlichen Umgebung um das sprichwörtliche Überleben kämpfen. In dieser charakterisierten Grundstruktur wird „nebenbei“ noch ein Kriminalfall gelöst, der zwar fiktiv ist, jedoch in direkter Umgebung (Widerstandszelle, S-Bahnmörder etc.) viele authentische Figuren und Geschichten enthält.

Es wäre hier eindeutig falsch, alleine von einem spannenden Kriminalroman zu sprechen. Spannung ist durchaus gegeben, an sich wäre der „Fall“ alleine schon ausreichend, um diesem Buch das Prädikat „Absolut Empfehlenswert“ zu geben. Doch das Drumherum dieser Geschichte verleiht eben darüber hinaus auch einen ganz besonderen Charme, der das Werk zum Buchtipp schlechthin macht.


>>>Hier gehts portofrei zum Buch . Codewort Rothenburg<<<


Codewort Rothenburg
von Béla Bolten – CreateSpace Independent Publishing Platform (2012)
ISBN: 978-1478140092
Taschebuch – 246 Seiten

Buchempfehlungen:

  • Kein Buch dieses Genres vorhanden
 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Buchtipp: Codewort Rothenburg – Béla Bolten  comments 
© buch-rezension.eu (2011)